champagner.com Forum Chat Kontakt Werbung  

Wissenwertes rund um den Champagner
Einkaufen
Literatur
Reisen
Restaurants
links

 

 

Keine Angst vor großen Flaschen!
John McCabe

Das größte Passagierschiff aller Zeiten (Queen Mary 2) hätte zwar auch sachgerecht mit einer Normalflasche Champagner getauft werden können, aber die große Jeroboam-Flasche der Witwe Clicquot passte zum Anlass zugegeben doch etwas besser. Wir wissen auch, dass der Champagner zur Siegerehrung bei der nächsten Formel 1 nicht in einer Normalflasche daher kommen wird, sondern der folgliche Champagner-Sprühregen wohl eher aus einer großen Jeroboam-Flasche stammen dürfte . Ebenso kann es bei einem besonderen gesellschaftlichen Anlass vorkommen, dass der Gastgeber mit einer riesigen Champagnerflasche aufwartet. Der Auftritt ungewöhnlich grosser Flaschen des edlen Champagners löst unter Gästen unweigerlich etwas zusätzliche Begeisterung aus.
Nach der Normalflasche (750 ml) stellt die Magnum-Flasche (1,5 l bzw. 2 Normalflaschen) die nächste Größe dar. Diese Größe gilt übrigens unter Profis als die bevorzugte Flaschengrösse bei Champagner. Unter allen Flaschengößen gilt die Magnum-Flasche als beste Wahl zur längeren Lagerung eines Champagners. Die nächste Größe stellt die Jeroboam-Flasche dar (3 l bzw. 4 Normalflaschen). Hier handelt es sich um eine sehr beeindruckende Flaschengröße, obwohl die Jeroboam nicht annähernd die grösste Flaschengröße darstellt. Neben einer seltenen Nebukadnezar-Flasche (15 l bzw. 20 Normalflaschen) wirkt eine Jeroboam-Flasche sogar bescheiden. Flaschen, welche noch gößer als die Jeroboam sind (Rehoboam, Methusalem, Salmanazar, Balthasar, Nebukadnezar), gelten jedoch eher als sehr seltene (und sehr teuere) Exoten. Erstaunlicherweise lässt sich jedoch sogar die mächige Nebukadnezar-Flasche in einem gewöhnlichen Kühlschrank verstauen.

Womit wir bereits beim ersten Aspekt der praktischen Handhabung dieser gößeren Flaschen angelangt wären: Alle Flaschengrößen lassen sich problemlos in einen normalen Kühlschrank zuhause vor dem Servieren wunderbar vorkühlen. Zur Veranschaulichung:

Drei Magnum-Flaschen gesellen sich problemlos zu einer Normalflasche.

Von links nach rechts: Jeroboam, Magnum, Normalflasche

Auch eine riesige Nebukadnezar-Flasche passt (gerade noch)!

Vorab:

Wie beim Servieren einer Normalflasche, ist auch bei gösseren Flaschen Vorsicht angesagt. Ein fliegender Korken kann Scherben verursachen oder gar ein Auge kosten! Größere Flaschen sollten immer mit beiden Händen transportiert werden. Sollte eine Champagnerflasche unglücklicherweise zu Boden fallen, dann sollte jeder sich sofort abwenden. Der Druck in Champagnerflaschen lässt sich mit den Reifendruck eines Lastwagens vergleichen. Berstende Champagnerflaschen können zu Verletzungen führen!

Wohin mit der großen Flasche?

Magnum-Flaschen (besonders jene Magnum-Flaschen in der Antik-Form) passen öfters nicht so richtig in typische Champagnerkübel. Ein entsprechend größerer Kübel sollte bereit stehen (50% zerkleinertes Eis, 50% Wasser). Jeroboam-Flaschen (und noch grössere Flaschen) benötigen natürlich einen besonders großen Champagnerkübel. Sollte kein entsprechend großer Champagnerkübel zur Verfügung stehen (eher die Regel), dann ist beispielsweise ein großer Kochtopf völlig sachgerecht. Nie würde ein wahrer Kenner Ihre derartige Lösung abwertend belächeln. Im Gegenteil: Eher wird er/sie Ihre Lösung schätzen, weil die sachgerechte Kühlung eines Champagners weit wichtiger ist als jeder 'Look' eines Kübels! Die majestätische Jeroboam-Flasche wird ohnehin alle Blicke auf sich ziehen. Achten Sie eher auf das Gesamtgewicht bzw. wo der Kübel samt Champagner und Eiswasser stabil abgestellt werden soll (eine volle Jeroboam-Flasche selbst wiegt bereits 5,8 kg). Für ein optimales Ergebnis ist die gleichmäßige Kühlung von mindestens 50-70% der Flaschelänge bei allen Champagnern erforderlich.

Servieren des Champagners aus größren Flaschen

Große Flaschen werden beim Servieren etwas anders gehandhabt als Normalflaschen. Magnum-Flaschen lassen sich jedoch trotz ihrer Größe äusserst einfach und elegant handhaben. Die Magnum-Flasche aus dem Kübel wird mit der Serviette abgetrocknet und dem Ehrengast wie auch den Gästen präsentiert. Wie bei Normalflaschen wird immer die Flasche bei der Entfernung des Korkens gedreht - der Korken wird lediglich mit der linken Hand stationär gehalten (Daumen drauf). Nicht jede Hand ist jedoch groß und kräftig genug, um eine Magnum-Flasche mit der rechten Hand zu 'packen' und einfach zu 'drehen'. Bei bauchigen Antik-Magnum-Flaschen kann es noch umständlicher werden. Kein Problem falls dies der Fall sein sollte: Die Flasche wird einfach auf einer Oberfläche abgestellt und dort gedreht bis der Korken (wie beschrieben bei der Normalflasche) sanft kommt.Unbedingt sollte darauf geachtet werden, dass der Korken während dieser Prozedur weg vom eigenen Kopf zeigt. Nachdem die Flasche geöffnet ist, können Sie auf die Serviette verzichten.

Nun beginnt der krönende Moment, wo sich das Design der Magnumflasche ergonomisch und hochelegant wie bei keiner anderen Flascheart bestätigt: Greifen Sie mit dem rechten Daumen in den Bodeneinzug der Flasche während simultan Ihre restlichen Finger die Aussenseite im unteren Bereich der Flasche halten. Die linke Hand wird lediglich stabilisierend beim Flaschenhals angesetzt. Der Champagner kann nun perfekt in die Gläser gegossen werden.

Eine Jeroboam-Flasche setzt bei der sachgerechten Handhabung eine kräftige Person voraus! Der Unterbereich dieser gewichtigen Flasche wird stabil im rechten Ellbogenwinkel gelagert, während die linke Hand den Flaschenhals stabilisiert. Größere Flaschen werden ebenso gehandhabt. Im Gegensatz zu Albernheiten wie der Sprühregen bei Formel 1 ist in Ihrem Esszimmer bei der Handhabung dieser Riesen sowohl geistige wie auch körperliche Konzentration beim Servieren angesagt.

Obwohl die Flaschenhälse der großen Flaschen vom Design her wesentlich 'dicker' wirken, sind die Flaschenmündungen (und Korken) jenen der Normalflaschen sehr ähnlich.

Links im Bild sehen Sie den Flaschenmund der gigantischen Nebukadnezar. Rechts eine Normalflasche.

Siehe auch: Wie man Champagner serviert
Siehe auch: Flaschen
Siehe auch: Champagnerkübel



zum Seitenanfang

All contents copyright 1999-2004 Renew-Weltnet
422 Porter Way, Milton, Wa 98354, USA


Vorsicht beim Genuss von Alkohol. Übertriebener Alkoholgenuss schädigt die Gesundheit.