champagner.com Forum Chat Kontakt Werbung  

Wissenwertes rund um den Champagner
Einkaufen
Literatur
Reisen
Restaurants
links

 

 

Pinot Meunier

Die Rebsorte Pinot Meunier ist im deutschsprachigen Raum als Müller-Rebe und Schwarzriesling bekannt. Ursprünglich stammt die Pinot Meunier aus Burgund, wo diese Sorte schon vor 400 Jahren dokumentiert wurde. Die Unterseiten der Blätter dieser Rebsorte sind dicht mit kleinen, puderig anmutenden weißen Haaren bedeckt, die an Mehlstaub erinnern und ihr den Namen 'Müller-Rebe' bzw. 'Pinot Meunier' gaben.

Der Anteil des Anbaus der Pinot-Meunier-Reben in der Champagne beträgt 37%. Besonders im Vallée de la Marne, Aisne und Côte de Bar ist diese Rebsorte sehr häufig anzutreffen. Wie der Name vemuten lässt, ist diese Rebsorte eine Verwandte der Rebsorte Pinot Noir. Ähnlich der Pinot Noir ist die Pinot Meunier gegenüber den zeitweilig in der Champagne vorherrschenden harten klimatischen Bedingungen wie z.B. dem Frost gut gewappnet, zumal sie spät blüht und verhältnismässig früh reift.

Im Vergleich zur Pinot Noir mangelt es der Pinot Meunier an Finesse. Diese Traubenart gilt als schlichter. Im Verschnitt verleiht sie Champagnern jedoch besondere Geschmeidigkeit, indem sie die Kraft der Pinot Noirs etwas zügelt oder auch die Eleganz der Chardonnays erhöht. Zudem vermittelt sie ein angenehm würziges Bouquet, welches an Vanille oder Pfeffer erinnern kann.

Siehe auch Pinot Noir
Siehe auch Chardonnay
Siehe auch Pinot Gris


zum Seitenanfang

All contents copyright 1999-2003 Renew-Weltnet
422 Porter Way, Milton, Wa 98354, USA


Vorsicht beim Genuss von Alkohol. Übertriebener Alkoholgenuss schädigt die Gesundheit.